Zum Erkundungsprozess:

Fragen ans Bistum & aus dem Bistum

Manche Fragen stellen sich hier - und da auch. Wenn eine Frage häufiger und an verschiedenen Orten im Bistum auftaucht, kann "das Bistum" sie ja vielleicht auch "bistumsweit" beantworten...

  • An wen melden die Erkunderinnen / Erkunder ihre Erkundungsergebnisse in Trier?

    Die Erkundungsteams sind zwar im Auftrag des Bischofs und des Bistums unterwegs, sind aber alles andere als "Spione aus Trier". Ihre Aufgabe ist vor allem, die Erkundungs-Aktivitäten der Menschen vor Ort im neuen Raum der Pfarrei der Zukunft anzustoßen, sie zu motivieren und zu begleiten.

    Dabei können die Erkunderinnen und Erkunder mit ihren verschiedenen Fachkenntnisen und mit manchen guten Methoden helfen, die Erkundung vor Ort so gut zu gestalten, dass die ab 2020 errichtete neue Pfarrei schon gute Start-Voraussetzungen für sich selbst geschaffen hat.

    Und natürlich werden die Erkundungsteams auch dokumentieren, was sie erkundet und an die Pfarrei der Zukunft übergeben haben - und diese Dokumentation wird auch der Bistumsleitung zur Verfügung gestellt werden, weil sie für künftige Entscheidungen wichtig sein kann.

  • Wie lange wird die Erkundung der Pfarrei der Zukunft dauern?

    Eigentlich soll die Erkundungsphase mit den vom Bischof beauftragten Erkundungsteams ja vor allem die lokale Erkundung anstoßen und bis 2019 begleiten - denn "Erkundung", also ein sorgfältiger Blick auf die Situation und das kirchliche Leben vor Ort ist ja eigentlich eine Daueraufgabe einer guten Pastoral und pastoralen Planung.

    Diese Startphase der dauerhaften Erkundung ist aber natürlich zeitlich begrenzt - sie soll im Spätsommer oder Herbst 2019 mit der Übergabe der Dokumentation auslaufen (aber eben hoffentlich die Erkundung nicht beenden - s.o.).

  • Ihre Frage war noch nicht dabei und wartet auf Antwort?

    Das kann schon mal passieren...

    Bitte schreiben Sie Ihre Frage zur Erkundungsphase doch kurz auf und schicken sie per eMail an Ihr örtliches Erkundungsteam (Adresse unten rechts) oder ans Synodenbüro (herausgerufen@bistum-trier.de)